My Own Vietnam
myownvietnam
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Texte von mir (Kurzgeschichten): Death Factory Entertainment
   Texte von mir (verschiedenes): Supersudl
   Texte von mir (verschiedenes): Good / Bad
   Texte von mir (Comics): Bilder aus meinem Kopf
   Texte von mir (Comics): Deep Fall Comics
   Seiten auf denen ich rumhänge: Juggalo-Crew
   Blog von Freunden: Synapsenreflux
   Blog von Freunden: Evils Reich
   Blog von Freunden: Amano
   Blog von Freunden: Weltuntergangsstimmung
   Blog von Freunden: Satika

http://myblog.de/myownvietnam

Gratis bloggen bei
myblog.de





Zu müde für einen weiteren Text...

...deshalb hier nur eine Antwort, die ich gerade eben zu einem Blog über Probleme mit dem Fingerprintautomaten einer Vierundzwanzigstundenvideotheke verfasst habe:

Nabend,

Eingefleischte Verschwörungstheoretiker, Menschen, die auch Jahre nach der Absetzung der Serie Akte X noch an eine ausserirdische Macht in den hohen Stellen der Regierungen der Industriestaaten glauben und therapiebedürftige Leute mit zuviel Freizeit könnten sich jetzt fragen wozu die den Fingerabdruck alles verwenden könnten, ich jedoch nicht.

Stattdessen erzähle ich die kleine Anekdote, wie ich eine Geheimnummer in der Videotheke (wieso heissen die noch nicht DVDotheke auf der ganzen Welt) habe, die ich immer drauf habe, aber nie weiss.
Wenn ich einen Film leihen möchte, mit der DVD unter dem Arm zum Thresen meines Vertrauens (eigentlich vertraue ich eher der Person hinter dem Thresen, aber die Grundaussage wird denke ich klar) gehe und der nette Mitarbeiter mich bittet die Geheimnummer einzutippen, ich ihn nur frage, `Wieviele Ziffern waren das noch?´ und er mich verdutzt ansieht, aber trotzdem freundlich antwortet, `Fünf?!´, dann drücke ich die Taste mit der 5 darauf einfach fünfmal und bekomme gewünschten Film ausgehändigt (ist seine Antwort hingegen `Vier?!´ verfahre ich ebenso, nur eben einmal weniger und auf einem anderen Tastenfeld).

Und falls du dich jetzt fragst, warum ich so viel und so wirr antworte, lass dir gesagt sein, das es auf der einen Seite meine Art ist, solche Texte zu verfassen, ich zum anderen aber gerade von einer Lesung von Max Goldt komme.

Musik: keine (Ich warte auf den Anfang von CSI.)
Wetter: kälter als erhofft
Stuhl: Seltsamerweise keiner heute!
6.4.06 00:20


So ziehen die Tage ins Land

Heute ist (mal wieder) nicht viel passiert, ich habe viel gelernt, ein bisschen was im Haushalt und am Rechner gemacht und ansonsten viel konsumiert (Comic, Film, Hörspiel).
Dann habe ich Karten für Max Goldt morgen Abend im Theater am Leipnizplatz via Internet vorbestellt und bekomme die Tage meine Bestätigung. Wie die Tage? Das Ding findet morgen statt!
Dann habe ich mir wieder einen Schwung Comics gekauft, der mich die Tage über über Wasser halten sollte. ausserdem war der neue Previews dabei, den ich gleich noch für meine Kolumne Braincirculation (me_against_you@web.de) durchgehen werde. Nicht komplett, aber morgen geht die raus.
Naja, ansonsten überfällt mich gerade die Müdigkeit, ich werde also noch kurz an meiner Verlängerung herumspielen und dann schlafen gehen

Musik: Anybody Killa - Tears
Wetter: schwarz
Stuhl: sehr weich (ihr glaubt nicht wieviel Toilettenpapier ich heute verbraucht habe)
4.4.06 22:56


Mal wieder so ein Tag

Ich habe einiges gemacht (lernen und anderes), aber es kommt mir vor als käme ich mit nichts voran.
Ich komme mir einsam vor, dabei sind genug Leute da, die etwas mit mir unternehmen würden.
Ich könnte den ganzen Tag rumliegen, essen und wichsen. (Ich habe ja zwei Hände, eine für die Pizza und eine am Schwanz.)
Ich fühle leer, sinnlos und nutzlos.
Schade, ging so lange gut.
Dank der Therapie und anderen äusseren Einwirkungen.






Aber für euch raffe ich mich noch einmal auf und schreibe etwas von der Sorte, weswegen ihr euch alle hier heute eingefunden habt:
Kranke Gedanken aus meinem Kopf.
Ich habe gestern Abend auf dem Weg vom Waschsalon nach Hause in einem Fenster im Nachbarhaus noch diesen künstlichen Sprühschnee in der Scheibe gesehen. Ich gebe zu, mit dem mit gewaschener Kleidung gefüllten Beddeckenbezug auf dem Rücken sah ich aus wie ein Aushilfsnikolaus vor einem Sparmarkt in Gröpeling, aber ich bitte euch.
Sprühschnee im April?
Ich denke die haben Rudolf den Intimbereich rasiert und die Schamhaare geraucht.

Musik: ClaAs - I.D.G.A.F.
Wetter: dunkel, aber wieder trocken
Stuhl: sehr wenig, im Vergleich zu dem was ich gestern gegessen habe
3.4.06 20:48


Zum letzten Mal öffnet dieses Blog seine Pforten

Ja, es ist soweit. Meine Schullaufbahn geht dem Ende entgegen.
Schade für dieses Blog (Ja, ich habe gelernt, das es DAS Blog heisst, warum auch immer. [Ich habe auch gelernt warum, da es von DAS Logbuch kommt.]), aber hervorragend für mich.
Und ganz weg von hier bin ich dank http://myblog.de/bilder.aus.meinem.kopf/ auch nicht. Dort tut sich einiges, solltet ihr euch ansehen (wenn ihr es nicht schon lange tut).
Da dies nun aber mein letzter Ausflug in mein Vietnam sein wird, habe ich mir vorgenommen jeden Tag etwas zu posten. Endlich mal tagebuchmässig, wie es gedacht ist.
Ich ziehe das durch, versprochen!
Ich werde gleich morgen meine Hoden an den Bürostuhl vor dem Rechner festtackern und eine Leitung von der Kaffeemaschine zu meinem Magen legen, so das ich weder aufstehen kann, noch muss.
Viel wird in den Ferien wahrscheinlich nicht passieren, also werdet ihr euch jeden Tag dieselben Geschichten eines dauermasturbierenden, fürs Abitur lernenden Einsiedlers durchlesen, aber:
HEY, keiner zwingt euch hierherzukommen.
Ihr tut es freiwillig, oder?
Denn ihr liebt Geschichten über dauermasturbierende, fürs Abitur lernende Einsiedler, richtig?

Das war es aber auch schon für heute, ich habe noch viel vor, unter anderem den Waschsalon aufsuchen und...
OH, er steht wieder, also muss der Salon warten und ich habe nachher eine Socke mehr zu waschen.


Musik: The Streets - Can´t Con An Honest Jon
Wetter: Sonne
Stuhl: immer mal wieder ein bisschen
2.4.06 19:10


Neuer Personalausweis

Heute habe ich meinen neuen Personalausweis abgeholt und nicht nur das ich darauf aussehe, als h?tte man mich wegen Vergewaltigung eines Blindenhundes mit auf die Wacher genommen (Ehrlich, ich br?uchte nur noch ein schwarzes Schild mit wei?en Klemmbuchstaben und diese Linien im Hintergrund, damit man sieht wie gro? ich bin!), nein, ich habe auch noch den Reichsadler am Kinn, wie ungepflegte Lesben Kacke nach dem Lecken!
Naja, wenigstens ging es schnell und ich habe bis 15. 01. 2016 meine Ruhe.


Musik: Insane Clown Posse - Like It Like That
Wetter: kalt und schwarz
Stuhl: am Kinn (Nein, Scherz. Keine besonderen Vorkommnisse.)
30.1.06 19:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung